Zum Hauptinhalt springen

Jungwinzer des Jahres

Innovative Ideen aus Keller & Weinberg

Die gezielte Förderung des deutschen Winzernachwuchses ist ein besonderes Anliegen der DLG. In insgesamt drei Runden des DLG-Jungwinzerwettbewerbs stellen die jungen Talente ihr Wissen und Können unter Beweis. Im Rahmen der Qualifikationsrunde wird das Fachwissen in den Bereichen Oenologie, Wein-Sensorik und internationale Weinwirtschaft in Theorie und Praxis geprüft. In der zweiten Runde wird die Weinqualität im Rahmen der Bundesweinprämierung bewertet. In der Finalrunde stellen sich die besten Teilnehmer schließlich den Fragen einer Fach-Jury aus Weinexperten, Dozenten und Oenologen, welche die Sieger unter den besten deutschen Weintalenten ermittelt.

David Spies

Jungwinzer des Jahres 2020 - Weingut Spies, Dittelsheim (Rheinhessen)

Fundierte praktische Kenntnisse sammelte David Spies (Jahrgang 1990) während seiner dreijährigen Winzerausbildung in den Weingütern Bassermann-Jordan in Deidesheim sowie dem Weingut Rings in Freinsheim. Seine Berufsausbildung krönte er 2011 mit dem Sieg des europaweiten Berufswettbewerbs. Im Anschluss studierte er Weinbau und Oenologie an der Hochschule Geisenheim und schloss mit dem Bachelor of Science ab. Während dieser Zeit sammelte er weitere Praxiserfahrungen im Rahmen von Praktika beim Weingut Ökonomierat Geil Erben in Bechtheim und beim Weingut Feiler-Artinger in Rust am See in Österreich. Seit 2014 verantwortet David Spies als Betriebsleiter das elterliche Weingut in Dittelsheim. Sein Augenmerk liegt darüber hinaus auf dem Weinausbau und der Präsentation.

Zitat Weinphilosophie:

„Unsere Familientradition führe ich mit Stolz fort und lebe unser Leitmotiv ‚Wein fürs Leben‘. Das Weinmachen begreife ich als Lebenswerk und den Wein als Lebensbegleiter unserer Kunden. Zum Lebenswerk Wein gehört für mich: Weinbegeisterung, das Streben nach Kundenzufriedenheit und ein empathischer Umgang mit unserem Ökosystem Weinberg. Hinzu kommen lebenslanges Lernen, Neugierde und Kreativität in Weinberg und Weinkeller sowie soziale Verantwortung als Unternehmer.“

Weingut Spies 

67596 Dittelsheim-Heßloch
Tel. +49 6244 7416
www.weinfuersleben.de  

Julia Oswald

Jungwinzerin des Jahres, 2. Platz - Weingut Burghof Oswald, Guntersblum (Rheinhessen)

Ein Kennzeichen der heutigen Jungwinzergeneration ist ihre hohe fachliche Qualifikation. Julia Oswald (Jahrgang 1996) schloss ihr Studium an der Hochschule Geisenheim im Jahr 2020 mit dem Bachelor of Science ab und begann direkt im Anschluss mit dem Masterstudiengang Weinwirtschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Auslandsaufenthalte während des Studiums führten die engagierte Jungwinzerin nach Dänemark an die University of Copenhagen und nach Kanada zur Poplar Grove Winery. Zuhause im elterlichen Weingut ist sie seit 2016 als Winemaker tätig und arbeitet parallel dazu als Werkstudentin für die Erbslöh Geisenheim GmbH. Julia Oswald kann auf eine fundierte Berufsausbildung zur Winzerin im Weingut Wasem in Ingelheim, dem Weingut Gaul in Grünstadt-Sausenheim und dem Weingut Klumpp in Bruchsal zurückblicken. 

Zitat Weinphilosophie:

„Was mich am Weinmachen so begeistert, ist die Arbeit mit der Natur. Kein Jahr gleicht dem anderen und jeder Jahrgang bringt neue Herausforderungen mit sich. Nur mit viel Ruhe und Geduld entstehen Weine, die ihre ganz eigene Geschichte erzählen. Wein ist ein Naturprodukt und nur im Einklang mit ihr entstehen charakterstarke Weine, die von ihrem Boden, ihrer Landschaft und ihrer Herkunft erzählen. Einfach Weine mit Charakter.“

Weingut Burghof Oswald

67583 Guntersblum
Telefon: 06249-2392
www.burghof-oswald.de 

Vera Keller

Jungwinzerin des Jahres, 3. Platz - Weingut Keller - Vera Keller Weine, Göcklingen (Pfalz)

Bereits seit Vera Keller (Jahrgang 1994) klein ist, möchte sie Winzerin werden. Unmittelbar nach dem Abitur fing sie damit an, diesen Kindheitswunsch in die Tat umzusetzen und begann 2013 mit dem dualen Studium Weinbau und Oenologie in Neustadt an der Weinstraße, welches sie als Jahrgangsbeste abschloss. Ausbildungsbetriebe waren das Weingut Ökonomierat Rebholz in Siebeldingen und das Weingut August Ziegler in Maikammer. Als Betriebsnachfolgerin wird Vera Keller das Familienweingut in nächster Generation fortführen. Der Weinausbau und das Marketing liegen bereits heute in ihrer Hand. Im Außenbetrieb verantwortet sie zudem den Pflanzenschutz.

Zitat Weinphilosophie:

„Ich möchte besonders fruchtige Weine produzieren, die ihren Rebsortencharakter widerspiegeln. Weniger das Terroir, mehr die Rebsorten selbst stehen bei mir im Fokus des Weinausbaus. Unterschätzte Rebsorten wie Portugieser oder Bacchus möchte ich durch eine moderne Stilistik und kreative Namen wieder salonfähig machen. Mich begeistert die Vielfalt der Aromen und deren Wandelbarkeit wie bei beispielsweise Sauvignon blanc. Genau das möchte ich den Kunden mit meinen Weinen näherbringen.“

Weingut Keller

76831 Göcklingen
Telefon: 0 63 49 / 51 61
www.mein-wein-keller.de/

Unsere Partner